CBASP

Das Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) ist ein modernes Psychotherapieverfahren zur Behandlung von chronischer Depression. Das Verfahren und seine Methoden wurden von James McCullough speziell auf die Symptome und die Entwicklungsbedingungen der chronischen Depression zugeschnitten.

Bei einer chronischen Depression hält die depressive niedergeschlagene Verstimmung mindestens über zwei Jahre an. Drei Viertel aller chronischen Depressionen beginnen bereits vor dem 21. Lebensjahr. 25-30 % aller Depressionen verlaufen chronisch. Insgesamt führt diese Erkrankung zu einer starken Belastung.

Sehr häufig erleben die Betroffenen in ihrer Lebensgeschichte emotional belastende frühe Beziehungserfahrungen (sog. Prägungen) mit den engen Bezugspersonen (z.B. Mutter und/oder Vater). Die prägenden Bezugspersonen hinterlassen beim Betroffenen einen „Stempel“, der sich im Leben wie „ein roter Faden“ durch das eigene Verhalten gegenüber anderen Menschen zieht. Um sich vor weiteren Verletzungen und zwischenmenschlichen Enttäuschungen zu schützen, bilden die Betroffenen Verhaltensweisen aus (wie z.B. besonders misstrauisch und abweisend zu sein). Das Schutzverhalten wird allerdings im Laufe des Lebens verallgemeinert und in einer Vielzahl von Situationen gezeigt, auch wenn es vielleicht nicht „notwendig“ wäre. Häufig erleben sich die Betroffenen in zwischenmenschlichen Beziehungen wie „hinter einer Mauer“, fühlen sich abgeschnitten von der Umwelt und hilflos. Andere nehmen diese Reaktionen wahr, wenden sich ab und der Betroffene wird bspw. als „unnahbar“ eingeschätzt. Es entsteht ein Teufelskreis, was die depressive Belastung weiter fördert.

Mit den CBASP-Methoden sollen die frühen prägenden Beziehungserfahrungen identifiziert und das Verständnis für die eigenen zwischenmenschlichen Reaktionen gefördert werden. Damit wird es möglich, durch psychotherapeutische Übungen neues alternatives Beziehungsverhalten aufzubauen und die depressiven Gefühle und Bewertungen zu verändern. Im Rahmen der Therapie sollen positive Erfahrungen in zwischenmenschlichen Beziehungen möglich werden.

Ziele von CBASP sind demnach

Quelle: Brakemeier, E.-L. & Normann, C. (2012). Praxisbuch CBASP. Behandlung chronischer Depression. Weinheim: Beltz.
McCullough, J. P. (2006). Psychotherapie der chronischen Depression. München: Elsevier.

zurück